Trauerparte Maria Planberger

Frau Maria Planberger ist am 28. 07. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

mehr
Trauerparte Erna Stöttner

Frau Erna Stöttner ist am 19. 07. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

mehr
Trauerparte Seemann Carl

Herr Seemann Carl ist am 30. 06. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

mehr
Trauerparte Breuer Herbert

Herr Breuer Herbert ist am 09. 07. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

mehr
L217 - Sperre Kienbergwandtunnel am 14.07.2020

Am 14.07.2020 wird der Kienbergwandtunnel in der Zeit zwischen 08:00 und 16:30 wegen Wartungsarbeiten gesperrt.

Für Radfahrer bleibt der Tunnel ungehindert passierbar.

 

mehr
Aberseestraße - Sperre am 09. 07. 2020 wegen Veranstaltung

Am Donnerstag 09. 07. 2020 ist die Aberseestraße im Bereich Kreuzung Sonnenburggasse bis Kinogasse / Poststraße

von 19:00-23:00 wegen einer Veranstaltung gesperrt.

 

mehr
Trauerparte Manfred Frewein

Herr Manfred Frewein ist am 29. 06. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

mehr
myRegio Jahreskarte: Urlaub Dahoam

Genießen Sie ihren Urlaub Dahoam!

46 mal am Tag mit der Linie 140 von Salzburg - Mondsee

34 mal am Tag mit der Linie 150 von Salzburg –Fuschl – St. Gilgen – Strobl – Bad Ischl

Mit der myRegio Jahreskarte!

 

mehr
Newsletter KIJA Salzburg

Liebe Freund*innen der Kinderrechte!

Die Sommerferien stehen vor der Türe. Wie so vieleswerden auch die Ferien in diesem Jahr für Familien etwas anders als erwartet ausfallen. Auslandsreisen sind immer noch schwierig und bei manchen entfällt der Urlaub ganz, weil er schon während des Lockdowns aufgebraucht werden musste. Zum Glück tut sich aber was in Sachen Feriencamps & Ferienbetreuung - einiges davon ist auch kostenlos. Wir haben Ihnen in diesem Newsletter einen Überblick über die wichtigsten Datenbanken zusammengestellt.

Und auch in der kija Salzburg tut sich einiges. Wir sind zwar wieder in den Volbetrieb zurückgekehrt, doch die Auswirkungen von Corona und die Lehren aus der Krisenzeit beschäftigen uns noch immer. Zusätzlich stehen im Team Veränderungen an. Mit Juli geht Veronika Weis, unsere Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit, für ein Jahr auf Sabbatical und Joanna Wiseman wird ihre Aufgaben übernehmen. Diesen Wechsel haben wir auch gleich zum Anlass genommen, uns hinsichtlich der geschlechtergerechten Sprache weiterzuentwickeln und das Sternchen in unser Schriftbild zu integrieren. Schließlich wissen wir auch aus unserer Fallarbeit, dass es an der Zeit ist, die streng getrennten Geschlechterrollen zu überwinden.

Was es sonst noch Neues gibt, lesen Sie in diesem Newsletter.

mehr

Die Zeit wird knapp! Nicht nur für die Projekteinreichung beim 8. Salzburger Kinderrechtspreis, sondern auch was die Klimakrise betrifft. Deshalb gibt es dieses Jahr zusätzlich zum normalen Kinderrechtspreis einen Sonderpreis unter dem Motto „Mutig, couragiert, nachhaltig!“

 

Sonderpreis „Mutig, couragiert, nachhaltig!“

 

Dafür sucht das Kinderrechtspreis-Team Projekte aus dem Bereich Klimaschutz & Kinder und Jugendliche, die sich besonders für eine intakte Umwelt für alle einsetzen.

Und keine Sorge - dazu muss man (noch) keine Greta Thunberg sein!

 

Mitmachen können aber wie immer alle, die sich für die Kinderrechte stark machen – egal ob alleine, gemeinsam mit Kolleg*innen, in einem Verein, der Schulklasse oder im Freundeskreis. Es können sowohl eigene Projekte eingereicht, als auch Projekte von anderen vorgeschlagen werden. Insgesamt werden 5.000 Euro an Preisgeldern vergeben.

 

Die Einreichung ist einfach und dauert nicht lange, die Frist endet mit 31. Juli!

 

Also nicht mehr warten und jetzt einreichen:

http://www.kinderrechte-salzburg.at/

mehr
Trauerparte Dipl. - Ing. Erich Sulke

Herr Dipl. - Ing. Erich Sulke ist am 27. 06. 2020 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. 

mehr
FF St. Gilgen - Handfeuerlöscherüberprüfung

Die Freiwillige Feuerwehr St. Gilgen informiert dass am Samstag 1. 8. 2020

von 09:00 - 11:00 beim Feuerwehrdepot in Winkl und

von 12:00 - 15:00 beim Feuerwehrdepot in St. Gilgen

eine Handfeuerlöscherüberprüfung stattfindet.

 

mehr
Grabungsarbeiten/Baustellen im Ortsteil Abersee

Aufgrund von Grabungsarbeiten kann es bis einschliesslich 10. Juli zu Behinderungen und Sperren in der Bahnstraße und in der Seestraße im Bereich Pension Carossa kommen.

mehr
Standesamt- und Staatsbürgerschaftsverband in neuen Händen

Michael Binder hat die Ausbildung zum Standesbeamten erfolgreich abgeschlossen und wurde von Bgm. Otto Kloiber als Obmann des Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverbandes St. Gilgen zum Standesbeamten und neuen Leiter des Verbandes sowie mit Zustimmung der Gemeindevorstehung St. Gilgen in leitender Funktion für das Bürgerservice St. Gilgen bestellt.

Herzliche Gratulation!

 

(Foto:Gde.St.Gilgen / v.l.n.r. Bgm. Otto Kloiber/Michael Binder)

 

mehr
Mobil durch die Sommerferien

Die FerienCARD gibt es für Kinder und Jugendliche in zwei Varianten:

für eine Region um € 19,– oder für das ganze Bundesland Salzburg um € 46,–.

Alle Infos unter: www.salzburg-verkehr.at/feriencard

mehr

Lesen Sie hier den neuen Newsletter der Akzente Salzburg!

mehr

Die St.Gilgen International School erhielt den German Brand Award in Gold. Wir gratulieren herzlich!

mehr

Mit diesem Link gelangen Sie zum aktualisierten Infoblatt vom Forum Familie Flachgau.  Darin befinden sich genaue Informationen und weiterführende Links bezüglich Beihilfen, Förderungen und sonstigen finanziellen Erleichterungen.

mehr

Wir freuen uns, Ihnen heute das neue 5G-Informations-Portal unter https://5ginfo.at/ vorstellen zu dürfen.

Auf dieser Homepage wurde alles Wichtige zu den Themenkreisen Technik, Wissenschaft, Netzausbau und Personenschutz in leicht verständlicher Form zusammengestellt, auch um den derzeit überbordenden Falschinformationen zum Thema 5G entgegenzuwirken. Das Portal richtet sich an alle interessierten Personen und kann für Gemeinden eine Hilfestellung bei Anfragen zu 5G sein.

Das neue 5G-Info-Portal ist bewusst sachlich und übersichtlich gestaltet, die Informationen sind durch die Angaben von Links zu den Quellen für jedermann objektiv überprüfbar.  

Ziel ist es, leicht verständliche Antworten zu einem komplexen Thema zu geben, etwa, ob es schon internationale Erkenntnisse zum Betrieb von 5G gibt, welches Grenzwertekonzept für 5G gilt, wie viele zusätzliche Antennen es für den Betrieb braucht, welche rechtlichen Grundlagen in Österreich angewendet werden müssen oder wo man die umfassendste Studiensammlungen zum Thema findet.

Besonders Fake-Facts rund um 5G haben seit der Corona-Krise eine neue, völlig absurde Dimension erreicht. Deshalb widmet sich das Portal auch gängigen "Verschwörungstheorien", die von zweifelhaften „Nachrichtenportalen“ verbreitet werden.

Zur Ergänzung der umfassenden Informationen sind Interessierte eingeladen, Fragen an das Redaktionsteam des Portals zu stellen.

Für Rückfragen dazu stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung – bitte kontaktieren Sie uns unter 01-5883914 oder office@fmk.at.

mehr
Leitfaden und Checkliste Veranstaltungen auf Basis Covid-19-Verordnung vom 27.5.2020

In den angefügten Dokumenten befinden sich Informationen, Leitfaden und Checklisten für Veranstaltungen!

mehr
Respektiere Grenzen Umwelt und Natur

Die letzten Monate haben uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig die Natur für uns ist.
Noch mehr Menschen als sonst haben die Berge und Wälder in unserer Umgebung aufgesucht, um Sport zu betreiben oder einfach nur dem Alltag zu entfliehen.
Durch die veränderten Reiseumstände und der Tendenz zum Urlaub in Österreich wird dieser Trend wahrscheinlich noch länger anhalten.
Auch der anstehende Almsommer hat uns bereits in Vergangenheit gezeigt, dass es manchmal zu einer Auseinandersetzung zwischen Mensch und Natur kommen kann.

Um Konflikten vorzubeugen beherzigen Sie bitte die Empfehlungen und Regeln die sie im beiliegenden Dokument finden.

mehr
Befall Feuerbrand - Information

Aufgrund der feuchtschwülen Witterung wird jetzt verstärktes Auftreten des Feuerbrandes verzeichnet. Bei dieser Krankheit handelt es sich um das infektiöse und schwer zu bekämpfende Bakterium „erwinia amylovora" (Feuerbrand) und stellt bei Befall eine ernst zu nehmende Gefahr für das Kernobst dar.

Merkmale: welke Blätter, Triebe, Blüten und Früchte. Die Spitzen der Triebe verkrümmen sich auf Grund des Wassermangels hackenförmig. Es bildet sich zuerst ein weißer dann bräunlicher Schleim (klebrig) an den befallenen Trieben.

Befallen werden: Birne, Apfel, Quitte, Eberesche und Vogelbeere. Von den Zier- und Wildpflanzen sind vor allem Weißdorn, Feuerdorn, Rotdorn, Mehlbeere, Felsenbirne, Mispel und Zwergmispel betroffen.

Rückschnitt der befallenen Gehölze: Bei trockener Witterung mindestens 50cm in das gesunde Holz rückschneiden.

Entsorgung von befallenem Material: Stamm oder größeres Astholz können als Brennholz verarbeitet werden. Zur Eindämmung des Infektionsdruckes sollten direkt befallene Pflanzenteile, wie Blätter, Zweige, Früchte und kleine Astteile entsorgt werden. Dies kann in einem Plastiksack (Hausmüll) erfolgen. Das Kompostieren von infiziertem Material ist keine geeignete Bekämpfungsmaßnahme. Werkzeuge und Geräte müssen nach jedem Baum entsprechend desinfiziert werden.

Nach der Salzburger Feuerbrand Verordnung 2007 besteht beim amtlichen Pflanzenschutzdienst Meldepflicht beim Auftreten von Feuerbrand.

 

mehr

Die Wachstumsförderung für Kleinbetriebe wurde vom Land Salzburg und der WKS massiv ausgeweitet. Sie richtet sich an Kleinbetriebe mit maximal fünfzig Mitarbeiter/innen. Gefördert werden materielle Investitionen, wie bauliche oder maschinelle Erweiterungen, Investitionen in neue Produktionsverfahren oder Software und materielle Investitionen für Tourismus- und Freizeitbetriebe.

Zu dieser und anderen Förderungen beraten Sie unsere Expert/innen gerne. Kontaktieren Sie uns!

Mehr Informationen zur Wachstumsförderung

 

FFG fördert kleine F&E-Projekte

Diese Förderung ist ideal für KMU und Startups, die kleinere Forschung- und Entwicklungs-Projekte durchführen wollen. Dadurch kann die Krisenzeit sinnvoll genutzt werden, um neue Ideen umzusetzen. Einreichungen können laufend erfolgen.

 

Mehr Informationen für FFG Förderung

 

Unterstützungen in Covid-19-Zeiten

In unserem Artikel auf der ITG-Website sammeln wir Unterstützungsleistungen in Zeiten der Krise. Der Beitrag wird laufend mit Updates versorgt.

Zum Corona Beitrag

 

FFG-Sprechtag: freie Termine verfügbar

Beim FFG-Sprechtag am 9. Juni 2020 beraten Sie Expert/innen der FFG in Einzelgesprächen zu den verschiedenen Förderungsmöglichkeiten der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Der Sprechtag findet telefonisch statt und ist kostenfrei.

Buchen Sie Ihren Beratungstermin beim FFG Sprechtag

 

Flexibel und innovativ in der Krise

Die Salzburger Betriebe bleiben auch in der aktuellen Gesundheitskrise innovativ und flexibel. Wir zeigen ein paar Beispiele auf: 2 Salzburger Unternehmen aus der Pharmabranchen entwickeln mit einer FFG-Förderung Covid-19-Tests. Außerdem kommen Gesichtsvisiere aus dem Hause SCHILDER Systeme und aus dem 3D-Drucker.

Zum Beitrag

 

mehr

Kinderrechte kann man nicht „lernen“, man muss sie erleben, erspielen & begreifen! Mit dem neuen Kinderrechte-Koffer wird das zum Kinderspiel.

Wie kommen Kinder und Jugendliche eigentlich zu ihren Rechten?

 

1.    Sie müssen wissen, dass sie Rechte haben.

2.    Sie müssen wissen, wer ihnen hilft, wenn ihre Rechte verletzt werden.

 

Genau aus diesem Grund kommt die kija Salzburg an die Schulen und stellt sich den SchülerInnen als ihre Ansprechpartnerin für schwierige Zeiten vor. Rund 175 Mal im Jahr sind die kija-BeraterInnen im Klassenzimmer und erreichen so mehr als 4.000 SchülerInnen. Dieser erste Kontakt ist die Basis dafür, dass sich Jugendliche auch im Ernstfall Hilfe holen.

 

Nicht Sahnehäubchen, sondern Fundament

Doch ein Workshop allein reicht nicht aus, um die Kinderrechte „krisenresistent“ im Bewusstsein zu verankern. Um das zu schaffen, braucht es engagierte LehrerInnen, die am Thema dranbleiben. Wie viele solcher LehrerInnen wir in Salzburg haben, hat sich während des Lockdowns eindrucksvoll gezeigt! Ihre SchülerInnen nicht mehr zu erreichen, ging für sie gar nicht. Diese LehrerInnen leben haben das „kein Kind darf diskriminiert werden“, „jedes Kind hat das Recht auf Bildung“ und „wir lassen niemanden hinten“ eindrucksvoll vorgelebt!

 

Kinderrechte & Schulalltag

Und genau darum geht es. Die Kinderrechte müssen selbstverständlich werden. Gelingen kann das, wenn sie im Schulalltag immer wieder erfahren, erlebt, erspielt & begriffen werden. Die kija Salzburg hat dafür unter der fachlichen Leitung von Pädagogin und kija-Mitarbeiterin Marion Wirthmiller ein vielfältiges Material zusammengestellt und in einen Koffer gepackt. Neben den Broschüren für LehrerInnen mit ganz konkreten Übungsanleitungen  findet sich darin ein Kinderrechte-Kartenspiel & -Wimmelposter, mehrsprachige Gefühlskarten, das Spiel „Achtung, Pechschlange!“ zum Thema Armut, eine Häkelanleitung für Drako den Kinderechtedrachen, das beliebte Kinderrechte-Hörspiel und noch viel mehr. Mit diesem bunten Mix sollte die Vermittlung der Kinderrechte wirklich kinderleicht werden ;-)

 

In jeder Schule & in jedem JUZ

Der prall gefüllte Kinderrechte-Koffer kann ab sofort in der kija Salzburg bestellt werden (kija@salzburg.gv.at oder 0662-430 550) und ist für alle Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, kostenlos.

Die Broschüren zu den Themen Meinungsfreiheit, Schutz vor Gewalt, Chancengerechtigkeit, Gemeinsam gegen Mobbing u. a. sind auch als Download erhältlich: https://www.kija-sbg.at/home/infomaterial/unterrichtsmaterialien.html

 

 

mehr

  • 1
  • -
  • 24