Trauerparte Marianne Eisl

Frau Marianne Eisl ist am 26. November 2019 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. 

mehr
Sprechtag Volksanwaltschaft in Salzburg

Herr Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz hält am 4. 12.2019 ab 14. 00 Uhr im Chiemseehof,

Stiege 3, EG, Besprechungszimmer Landtag, einen Sprechtag ab.

Anmeldung erforderlich:

0800 223 223-121 (kostenlos) oder vac@volksanwaltschaft. gv. at

 

mehr
Finanzmanagement für Vereine - Kursangebot der Vereinsakademie

Am Freitag 15. November 2019 15:00 Uhr, Neumarkt - Museum Fronfeste

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Näheres in der Einladung! 

mehr

Die TRIANGEL Wohnungsagentur Salzkammergut (TWA) ist ein Projekt der Volkshilfe, Abteilung Kommunale Integration, welches von den LEADERREGIONEN Traunstein-Region und REGIS finanziert wird.

Ziel dieses Projektes ist es, Vermieter*innen, Mieter*innen als auch Gemeinden in Fragen rund um das Thema Wohnen zu beraten, zu begleiten und zu informieren.

 

Weiter Informationen finden Sie im Dokument oder unter diesem Link

mehr

Lesen Sie hier den neuen Newsletter!

mehr
Generalversammlung TV D Stoaklüftla - Einladung

Der Trachtenverein lädt zur diesjährigen Generalversammlung am 23. 11. 2019 um 20:00 beim Fischerwirt herzlich ein.

Dei Tagesordnung entnehmen Sie bitte dem Dokument.

mehr
Einladung zum Informationsabend am 14. 11. 2019

Am Donnerstag, 14. November 2019 findet um 19:00 im Mozarthaus St. Gilgen - Falkensteinsaal

ein Informationsabend zum Thema Museumslandschaft Sankt Gilgen statt.

Wir laden Sie herzlich zu diesem interessanten Themenabend ein!

Details zum Programm finden Sie in der Einladung.

 

mehr
Trauerparte Franz Stöckl

Herr Franz Stöckl ist am 1. 11. 2019 verstorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

mehr
Wenn es weh tut 1450 - Neue telefonische Gesundheitsberatung

Am 5. November startet in Salzburg die neue telefonische Gesundheitsberatung

"Wenn's weh tut! 1450". Unter der Rufnummer 1450 (ohne Vorwahl) berät besonders

geschultes, diplomiertes Krankenpflegepersonal alle Hilfesuchenden, wenn die Gesundheit

plötzlich Sorge bereitet.

Mehr Informationen im beiligenden Folder

mehr

„Wenn ich das gewusst hätte,…

…dann wäre ich früher zu euch gekommen und hätte das Angebot der mobilen Hospizbegleitung eher genutzt“, sagt eine Angehörige eines Flachgauer Patienten zu mir. Und sie fügt hinzu: „Seit Sie meinen Mann begleiten, habe ich wieder mehr Mut geschöpft und habe wieder mehr Freude am Leben.“

Mobile Hospizbegleitung am Ende des Lebens

Eine lebensbedrohliche Erkrankung verändert das Leben von einem Tag auf den anderen grundlegend, für die Betroffenen selbst wie auch für ihre Angehörigen. Viele Gedanken stürzen auf sie ein, viele Gefühle und Fragen tauchen auf: Angst vor der Zukunft und davor, alleingelassen zu werden, Angst vor Schmerzen und den belastenden Nebenwirkungen von Behandlungen, Angst vor dem Gefühl des Ausgeliefertseins, Unsicherheit über die eigene Zukunft und die der Familie, bohrende Fragen nach dem Sinn des Lebens und des Sterbens.

Ehrenamtlich tätige Hospiz-Begleiterinnen des mobilen Hospizteams Flachgau

sind sorgfältig ausgebildet. Sie besuchen Menschen mit einer fortschreitenden Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung zu Hause, in Krankenhäusern und in Senioren- und Pflegeheimen. Da ist Zeit für Gespräche, wenn möglich auch für Spaziergänge oder andere Unternehmungen. Begleitung kann auch bedeuten, den Gefühlen der Kranken oder des Kranken, die mit dem drohenden Abschied verbunden sind, wie Trauer und Zorn oder auch Schuldgefühlen nicht auszuweichen, sich aber auch mit der Sterbenden oder dem Sterbenden zu freuen und mit ihr oder ihm herzhaft zu lachen.

Leben ist Begegnung und Begegnung ist bis zum Ende eines Lebens möglich.

Wenn die Sterbende oder der Sterbende nicht mehr sprechen kann oder möchte, ist jemand da, der die oft schwierige Situation mit ihr oder ihm aushält, der da ist, wenn sie oder er es wünscht. Dieses Angebot gilt auch für die Angehörigen.

In der Zeit der Trauer

können sich betroffene Menschen jederzeit an uns wenden und erfahren Unterstützung und Begleitung.

 

Die oben angeführten Angebote sind kostenlos. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Hospiz-Initiative Flachgau

Salzburger Straße 5

5202 Neumarkt am Wallersee

Einsatzleitung: Elfriede Reischl

Telefon 0676/848210-555

E-Mail: flachgau@hospiz-sbg.at

www.hospiz-sbg.at

 

Sprechstunde: jeden ersten Montag im Monat im Ärztezentrum Neumarkt

von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

 

Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten: IBAN AT36 2040 4019 0019 5362

mehr

Diesen Herbst feiern wir das 30-jährige Jubiläum der Kinderrechte. Vor 30 Jahren waren die klimatischen Veränderungen noch nicht so bedrohlich wie heute, doch heute ist das Recht auf eine intakte Umwelt Grundlage aller weiteren Kinderrechte.

Deshalb stehen die diesjährigen Kinderrechte Filmtage unter dem Motto „Unsere Rechte, unser Planet!“

Der Eintritt zu allen Filmen ist wie immer frei.

Weiter Infos unter dem Link oder im Programm.

mehr
Quelle: Werkschulheim Felbertal
Werkschulheim Felbertal - Tage der offenen Tür
Quelle: Werkschulheim Felbertal

Da sich immer mehr Schüler der Umlandgemeinden für diese Schule interessieren, möchten wir rechtzeitig auf die Tage der offenen Tür hinweisen.

mehr
Trauerparte Nikolaus Wickl

Herr Nikolaus Wickl ist am 23. 10. 2019 verstorben. Unser Mitgefühlt gilt den Angehörigen! 

mehr
EKIZ St. Gilgen - Vortrag Kingerängste begleiten

Mo, 18. November 2019 um 19.30 Uhr im Restaurant Brunnwind St. Gilgen.

 

Näheres entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

mehr
Wichtige Information - Verpflichtung zum Gehölzschnitt

Verpflichtung zum Gehölzschnitt

Immer wieder treten Probleme bei Liegenschaften auf, aus denen Gehölze über die Grundgrenze in den öffentlichen Grund hinausragen. Vor allem entlang von Gehsteigen und Straßen entstehen dadurch Behinderungen für die Benützer der öffentlichen Verkehrsflächen.

 

Liegenschaftseigentümer haftet 

Für Unfälle, die sich aufgrund eines mangelnden Rückschnittes ereignen, haftet der Liegenschaftseigentümer. Hecken und Bäume, die an Verkehrsflächen angrenzen, sind laut § 91 StVO vom Grundeigentümer bis an die Grundgrenze zurückzuschneiden.

 

Tipps für den Rückschnitt

Der Heckenschnitt sollte im Frühjahr und im Herbst durchgeführt werden (Juni & Oktober)

  • Rückschnitt zur Grundgrenze
  • Verkehrszeichen, Ampeln und die Straßenbeleuchtung müssen bis auf eine Höhe von 3,20 m freigehalten werden
  • Die Sicht auf den Straßenverlauf im Kurvenbereich darf nicht beeinträchtigt sein
  • Genug Abstand zur Straße bei Neupflanzungen (Rücksprache mit Bauhof )

Wenn Sie die Arbeiten nicht selbst vornehmen wollen, empfehlen wir die Beauftragung eines örtlichen Landwirts oder eines gewerblichen Liegenschaftsbetreuers.

 

mehr
B 158 - Sperre Geh- und Radweg im Baustellenbereich vom 21. 10. - 31. 10. 2019

Im Zeitraum von 21. bis 31.10.2019 wird der Geh- und Radweg im Baustellenbereich zwischen der Ausfahrt Bergfeldsiedlung und Kreisverkehr teilweise gesperrt.

Für Fußgänger ist eine Nutzungsmöglichkeit vorgesehen.

mehr

Ab 4. November 2019 gehen wir neue Wege im Kundenservice. Kundinnen und Kunden haben im Rahmen eines Pilotprojekts die Möglichkeit, in einigen Finanzämtern individuell einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Die Wartezeit im Infocenter gehört damit der Vergangenheit an. Termine können über ein Online-Tool oder über die eigens dafür eingerichtete Hotline gebucht werden.

Weitere wichtige Informationen im Dokument!

 

mehr
Hundehaltung - Sachkundenachweis am 08.11.2019, Mondsee

Die Tierarztpraxis Vöcklamarkt und die Hundeschule "HUNDertprozent - Hundetraining nach Maß" veranstalten am 08.11.2019 in Mondsee wieder einen Sachkundenachweis nach OÖ Hundehaltegesetz. Nähere Infos finden Sie im Flyer.

mehr
Neuigkeiten aus der Vereinsakademie

Die Vereinsakademie des Salzburger Bildungswerks bietet kostenlose Weiterbildungen für alle Freiwilligen und Vereine.

ExpertInnen vermitteln vor Ort in kompakten Abendveranstaltungen wichtiges Basiswissen für die lokale Vereinsarbeit.

Hier gehts zur Info!

mehr
Urkundenverleihung im Musikum Hof

Hier sehen Sie die Fotos von der Urkundenverleihung/Leistungsabzeichen vom 29.6.2019 im Musikum Hof. Gratulation an alle Teilnehmer! 

 

Junior:
Garneyr Lea Sophie, Trompete, Unterricht bei Mösenbichler Josef
Hauer Kristina, Geige, Unterricht bei Pöllitzer-Czjzek Silia
 
Bronze: (1. Übertrittsprüfung)
Bahr Johanna, Klarinette, Unterricht bei Aigner Franz
Binder Claudia, Klarinette, Unterricht
Haas Elisabeth, Gitarre, Unterricht bei Ruckenbauer Barbara
Kappacher Marie, Klavier, Unterricht bei Syringelas Dimitrios
Laimer Sophie, Querflöte, Unterricht bei Kranjc Barbara
 
Silber:(2. Übertrittsprüfung)
Eisl Claudia, Klarinette, Unterricht bei Aigner Franz
Klaushofer Lisa, Fagott, Unterricht bei Hollweger Gerti
 
Gold: (Abschlussprüfung)
Eisl Adelheid, Querflöte, Unterricht bei Brandauer Christine
 
Prima la musica: (Wettbewerb)
Eisl Matthias, Tenorhorn, 1. Preis, Altersgruppe III
Garneyr Lea Sophie, Trompete, 1. Preis, Altersgruppe B
mehr

Hier oder im Link finden Sie alle Info's zum Wolfgangseelauf 2019!

mehr

Wir feiern die Kinderrechte! Nähere Informationen hier oder im folgenden Text!

Vor 30 Jahren haben die Staaten dieser Welt die Kinderrechte beschlossen, und das soll in den kommenden drei Monaten gefeiert werden. Den Auftakt macht das Salzburger Weltkindertagsfest, das heuer zum 25. Mal mit Spielefesten in Stadt und Land aufwartet.

 

Am Freitag den 27. September gibt es im gesamten Bundesland Feste, wo sich Kinder und Jugendliche bewegen, Spaß haben, mehr über die Kinderrechte erfahren und auch laut sein dürfen!

 

Stadt Salzburg:

-       Goethesiedlung, Itzling                                  10.00 bis 16.00 Uhr

-       Insel – Haus der Jugend                               10.00 bis 16.00 Uhr

-       Jugend- und Kinderhaus Liefering                10.00 bis 16.00 Uhr

-       Abenteuerspielplatz Taxham                        10.00 bis 16.00 Uhr

-       Schloss Mirabell                                            10.00 bis 16.00 Uhr

Bis 14. Oktober ist dort außerdem eine Kinderrechte-Ausstellung zu sehen.

 

Land Salzburg:

-       Freizeitgelände Bischofshofen                     10.00 bis 16.00 Uhr

-       Gemeindewiese Grödig                                10.00 bis 16.00 Uhr

-       Rathausplatz Saalfelden                               14.00 bis 17.00 Uhr

-       „die künstlerei“ in Tamsweg                          08.00 bis 11.30 Uhr

 

Die Plattform Weltkindertag, bestehend aus mehr als 70 Organisationen aus dem Kinder- und Jugendbereich, freut sich auf euer Kommen!

 

Kinofilm gegen Gewalt in der Schule

Dass Kinder vor Gewalt geschützt werden müssen, steht in Artikel 19 der UN-Kinderrechtskonvention. Das gilt für Eltern ebenso wie für LehrerInnen und andere Autoritäten. Aber auch Gewalt von Gleichaltrigen verletzt und hat schwere Folgen. Jedes fünfte Kind wird im Verlauf seiner Schullaufbahn einmal gemobbt.[2]

Dass Anderssein kein Makel, sondern eine Stärke ist, das zeigt der mehrfach ausgezeichnete kanadische Film “Don’t talk to Irene“, zu dem die kija Salzburg SchülerInnen einlädt. Der Film behandelt frisch und frech ein ernstes Thema. Irene, die übergewichtige Hauptprotagonistin des Films, überzeugt mit ihrer Power, dass man ganz bestimmt keine Idealmaße braucht, um großartig zu sein!

 

Wann:            Fr 27. September 2019, 09.00 Uhr

Wo:                 OVAL – Die Bühne im EUROPARK

Der Eintritt ist frei – Anmeldung in der kija Salzburg

 

mehr
Quelle Gem. Tiefgraben
Kienbergwandtunnel - Sperre am 25. und 26. 09. 2019 jeweils von 8:00 bis 16:30 Uhr
Quelle Gem. Tiefgraben

Die Straßenmeisterei Flachgau beabsichtigt von

Mittwoch, 25. bis Donnerstag, 26.09.2019,

jeweils durchgehend von 8.00 bis 16.30 Uhr

dringende Reinigungs- und Wartungsarbeiten beim Kienbergwand- Tunnel durchzuführen.

Dazu ist es notwendig, den Tunnel für den Kfz-Verkehr in dieser Zeit zu sperren!

Für Radfahrer bleibt der Tunnel ungehindert passierbar.

 

mehr
Katholischer Familienverband Österreichs - Projekt "Gutes Leben": Kinder stärken Aktionswoche 15. - 21. Oktober 2019

Das Projekt "Gutes Leben" ist ein Erfolgsprojekt des Katholischen Familienverbands! Bereits über 500

Familien erhalten 6x im Jahr Zusendungen per E-Mail mit Informationen, Anregungen und

Aktionsvorschlägen zu allen Bereichen des persönlichen Lebens. Hier schicken wir Ihnen Anstöße, wie

Sie Ihre Kinder stärken können, denn in dieser turbulenten Zeit brauchen Kinder mehr denn je die

richtige Mischung aus Liebe, emotionaler Stabilität und Sicherheit.

 

2019 starten wir noch folgende Aktionszeiträume:

Klimaschutz im Alltag: 16. -22. September; Gutes Leben - richtiger Umgang mit Handy & Co: 14. -20.

Oktober; Gutes Leben - miteinander spielen: 20.-31. Dezember

Weiter Informationen auf der Homepage

Der Informationsfolder ist im Bürgerservice erhältlich.

mehr

  • 1
  • -
  • 24